Heilpraktiker Intensivausbildung

Heilpraktiker Lehrbuch

 

 

Innerhalb von 10 Monaten bereiten wir eine Gruppe von max. 12 Teilnehmern auf die Heilpraktikerüberprüfung vor dem Gesundheitsamt vor.

 

 

 

Das Besondere:

Das medizinische Fachwissen ist durch speziell entwickelte Lerntechniken komplett aufgearbeitet.

Der Stoff wird zum Verständnis zuerst theoretisch im Unterricht bearbeitet. So wird das Grundnetz im Kopf geschaffen, anschließend erfolgt das Lernen mit Hilfe von vorgefertigten Lernmethoden.

Die kleine Kurs-Teilnehmerzahl macht eine individuelle Begleitung und Unterstützung möglich.


Gesetzliche Änderungen des Heilpraktikergesetzes

Die aktuellen Informationen findet ihr am Ende dieser Seite.


Unterrichtsgestaltung

Wochenendunterricht
Erfolgt einmal monatlich von Donnerstag bis Sonntag in der Zeit von 10:00-17:00 Uhr.

 

Abendkurs (ab Januar 2017)

Erfolgt wöchentlich am Montag und Mittwoch von 17:00 - 20:00 Uhr

Insgesammt 300 Std. reine Unterrichtszeit

 

Terminübersicht

 

Studienmaterial:        

  • 10 Manuskripte zu den jeweiligen Blöcken (inkl. passendem Lernstrategien Begleitheft)
  • Hausaufgaben zur Selbstkontrolle
  • Frage/Antwort Katalog zu allen Themen
  • Zwischentests Multiple Choice (alle 2 Monate)
  • Kursinhalte

Dozentin:

Sieglinde Wohlgemuth


Aufwendungen

Gebühr je Block: 330 €

einmalige Anmeldegebühr : 120 €

 

Die Gesamtkosten HP-Intensivkurs betragen somit 3.420 €.

excl. Repetitorium
Eine monatliche Ratenzahlung ist somit möglich.

 

Bei einer Einmalzahlung wird der Gesamtkurs auf 3.400 € rabattiert, dies schließt auch das Repetitorium (280€) zur Prüfungsvorbereitung mit ein.

 

Kostenübersicht

Infovideo- Heilpraktiker Intensivausbildung


Heilpraktikerschule - Veranstaltungsort

Der Unterricht findet im Holistic Center Berlin, in der Jonasstr.4 in 10551 Berlin statt


Gesetzliche Änderungen

Am 1.12.2016 hat der Bundestag das "Dritte Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Gesetze" (PSG III - Bundestags-Drucksache 18/10510) in zweiter und dritter Lesung verabschiedet.

 

Hiervon betroffen ist auch das Heilpraktikergesetz mit seiner „Ersten Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz“.

Die anstehenden Veränderungen sind nicht so gravierend, wie von vielen befürchtet. Sie bilden die Chance für eine weitere Stärkung des Berufstandes des Heilpraktikers.


Die wesentliche Änderung betrifft die künftigen einheitlichen Überprüfungsrichtlinien.

Für unser Empfinden ist das ein großer Vorteil, da es  bundeseinheitliche Überprüfungsrichtlinien werden und somit die Zuständigkeit an den Bund geht und nicht mehr Ländersache ist. Schon lange war die Länderregelung unbefriedigend, da die Überprüfungen keinen einheitlichen Standard hatten.

 

Bis zum 31. Dezember 2017 macht das Bundesministerium für Gesundheit Leitlinien zur Überprüfung von Heilpraktikeranwärtern im Bundesanzeiger bekannt. Drei Monate nach Bekanntmachung der neuen Leitlinien zur Überprüfung von Heilpraktikeranwärtern tritt die Änderung in Kraft.

Das Bundesministerium für Gesundheit gibt den Tag des Inkrafttretens im Bundesgesetzblatt bekannt.

 

Mehr zur Ausbildung